Sich nachhaltig stärken durch gesunde Selbstregulation

Das Thema Selbstregulation ist ein wichtiges Thema nicht nur im Heilungsprozess oder Traumaintegration sondern auch für uns als Yoga- Bewegungslehrer oder Therapeuten, ja überhaupt in der Arbeit mit anderen Menschen.

Oft unterschätzen wir dieses Thema, weil wir z.B. als Yogalehrer denken, dass wir über genügend Körperpräsenz verfügen oder als Therapeut davon ausgehen, dass wir Zusammenhänge schon längst verstanden zu haben. 

Körperpräsenz beschreibt den Moment der Intereozeption, der Eigenwahrnehmung und ein beobachtendes Gewahrsein für unsere Körperabläufe (wie z.B. Körperempfindungen, Gefühle Gedanken) die vorwiegend autonom/ unbewusst in uns geschehen. Ja genau nur 5-2% dieser Vorgänge sind uns selbst bewusst, der Rest läuft unbewusst ab. Wir laufen also zum größtenteils im Autopilotmodus durch den Tag – unglaublich oder?

Eine gesunde Selbstregulation erlernen wir in der Kindheit durch unsere Eltern oder unmittelbaren Bezugspersonen – ist dies nicht gegeben, müssen auch wir diese neu durch eine andere Art der Co-regulation erlernen.

Durch Selbstregulation können wir selbst zur Ruhe kommen, sind präsent im Hier und Jetzt und mit unserem Körper verbunden. Und wir können selbst einen Raum der nährenden Co-regulation für unsere Teilnehmer oder Klienten bieten.

Selbstregulation kann uns helfen selbst in die Körperpräsenz zu kommen, Projektionen nach aussen aufzuheben, regulativ auf andere Nervensysteme zu wirken, eine Feinfühligkeit/ Gewahrsein für Andere zu entwickeln und unseren Unterricht auf die Bedürfnisse der Anderen anzupassen ohne uns selbst zu verlieren.

Wenn Du mehr darüber wissen möchtest und den Moment der Selbstregulation praktisch in einer Ausbildung erleben möchtest, dann schau doch mal bei unserer Yin Yoga Aufbauausbildung vorbei, die am 17.11. startet.
https://diegesundheitspraxis.net/2021/11/08/yin-yoga-aufbauausbildung-online

Und in diesem Video findest Du ein paar praktische und persönliche Anregungen von mir und meiner Kollegin Sunita Ehlers
https://youtu.be/N4LMePTGOLg

Und vielleicht magst Du ja auch mal Deine wertvollen Selbstregulationstools mit uns in den Kommentaren teilen.
Lass uns gern mal gegenseitig inspirieren und unterstützen, egal ob Du Lehrerin, Praktizierende oder vielleicht Klientin bist.

Sonnige Grüße Rabea

Veröffentlicht von QiYinFusion

For more than 24 years, Rabea has been following her passion for studying the mind-body connections. Since 2009, she has been working as a certified CAM practitioner and teaching Qi Gong (since 2006) and Yoga (since 2015) worldwide in countries like Germany, Cambodia, Thailand, Taiwan, and Spain. She studied Yin Yoga with well-known teachers like Sarah Powers (USA), Paul Grilley (USA) and Bernie Clark (Canada) and has completed her 380 hours of certified teacher training courses. Rabea also has a background in Traditional Chinese Medicine and Japanese Acupuncture which she studied for 3 years during her training as a CAM Practitioner. She teaches, what she calls QiYinFusion, a combination of Yin Yoga, Qigong, mindful movement, deep breath work, somatic awareness and also includes approaches like Traditional Chinese Medicine, Polyvagal Theory, Gestalt therapy and Somatic Experiencing in her work as a teacher and therapist. Rabea deeply believes that through mindfulness movement, visualization, breathwork, and meditation - we can not only approach and activate the parasympathetic nervous system which plays a key role in healing and convalescence but also effectively stimulate the body’s subtle energy system (the meridians of the body), activate our muscles to build up new strength and stretch the body’s connective tissue to gain more physical flexibility and release physical tension, pain and old trauma. The intention of her work is to build self-awareness and resilience in her clients and students and to nurture and teach effective tools for self-regulation so that they can feel safe and at home in their bodies again.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: