Chronische Schmerzen und Erschöpfung – Herausforderungen und Herzenswünsche

++++++++Der Artikel wird in den nächsten Tagen immer wieder mit neuer Info vervollständigt und ausgebaut. Es lohnt sich also dran zu bleiben. +++++

++++Weiter unten im Text findest Du die alltäglichen Herausforderungen und eine Unterstützung für mehr Leichtigkeit im Alltag.+++++

Herzenswünsche – ein Mutmacher für mehr Leichtigkeit

Herzenswünsche ist definitiv ein Thema was mich sehr berührt hat.

Endlich wieder normal sein“ – wow das hat gesessen und klingt immer noch nach in mir.

Das hatte eine Teilnehmerin geantwortet auf die Frage nach dem Herzenswunsch.

Das hat mich gleich einige Jahre zurück gebracht, als ich selbst von dauerhaften Körperschmerzen und Energielosigkeit geplagt war.

Irgendwie stellte ich mir auch dauernd die Fragen, was ist eigentlich falsch mit mir. Warum habe ich so wenig Energie und warum gibt es keinen Tag ohne Schmerzen.Und ja genau ich wollte auch mal wie alle anderen sein, mir keinen Kopf zerbrechen, ob ich den Spaziergang heute schaffe, aus dem Bett komme oder abends zur Party gehen kann.

Ist das nicht verrückt, wie sehr uns eigentlich der Schmerz und die Energielosigkeit von der Realität, die da draussen läuft, entrückt.

Das was so groß ist, ist diese innere Realität, die irgendwie immer nur wie Krampf und Kampf scheint.

Und andere Frauen, wow ich bin immer noch bewegt von den strahlenden Gesichtern im Interview, haben von ihren Herzenswünschen berichtet:

  • Endlich wieder entspannt in Körper und Geist sein
  • Mir endlich wieder Kraftreserven aufbauen können
  • Endlich wieder einen erholsamen Schlaf haben
  • Endlich wieder planen können und nicht die Angst haben alles wieder kurzfristig abzusagen
  • Die Motivation und Gelassenheit dem Leben gegenüber spüren
  • Wieder ein Stück Lebensqualität haben
  • Mit Lust und Leichtigkeit durchs Leben gehen können
  • Den Alltag meistern und voll Tatendrang sein

Wie geht es Dir dabei, wenn Du das liesst?

Was sind Deine Herzenswünsche?

Schon ein bewegendes Thema oder?

Was ich so besonders fand in diesem Moment des Interviews, war soviel Leichtigkeit und Freude zu spüren.  Das hat mir einfach Gänsehaut gemacht.

Oh ja es ist erlaubt sich etwas zu wünschen und es ist auch sehr wichtig diesen  vor dem Herzenswunsch inneren Auge gross werden zu lassen.

Lass Deinen Herzenswunsch zu Deinem Kraftgeber werden und wirf hier Deinen inneren Anker aus, der Dich hält in stürmischen Zeiten.

Ich freu mich von Deinen Herzenswünschen zu hören.

Die alltäglichen Herausforderungen

Vor einigen Tagen habe ich eine kleine Umfrage gestartet zu dem Thema: Schmerzen und Erschöpfung.

Und ich möchte Dich gerne daran teilhaben lassen, denn viel zu oft wird Schmerz und Erschöpfung kleingeredet oder in unserer Gesellschaft nicht akzeptiert, alles und alle müssen ja funktionieren.

Oder wir reden nur noch von Schmerz und Erschöpfung und vergessen, die auch schönen Seiten des Lebens dabei.

Für mich war es sehr berührend zu lesen, wieviel Kampf der Alltag für viele mit sich bringt.

Und die täglichen Herausforderungen sind wohl eines der großen Themen, rund um Schmerz und Erschöpfung.

In der meiner kleinen Umfrage haben eine Vielzahl von (leider nur) überwiegend Frauen, zwischen 25-68 von sich erzählt. Ich möchte einfach nur berichten, keine dramatischen Geschichten schreiben sondern Dinge aufzeigen und transparent machen.

Vielleicht etwas zu mir vorab.

Ich war selbst jahrelang betroffen von Körperschmerzen und Erschöpfung und weiss wie schwer sich der Weg daraus gestaltet.

Und meine wirklich größte Herausforderung damals war, das morgendliche Aufstehen. Der Moment, wenn der Wecker klingelt, der ganze Körper schmerzt und dann nicht zu wissen ob die Kraft für den Tag heute ausreicht.

Der Moment irgendwie aus aus dem Bett zukommen, zu spüren, wie einem die Müdigkeit immer noch hält und der Rücken einfach nur bei jeder kleinen Bewegung weh tut.

Andere berichteten von folgenden Herausforderungen:

  • Der Druck der täglichen Verpflichtungen als Frau und Mutter in Beruf und Familie/ Freundeskreis
  • Die Anforderungen des Alltags mit kleinen Sachen wie Einkaufen oder Putzen
  • Keinen erholsamen Schlaf zu haben
  • Die Angst vor dem Schmerz – wie schlimm wird es diesmal
  • Die fehlende Motivation sich aufzuraffen für Bewegung
  • Der Zeitdruck: nicht genügend Zeit für all die Sachen zu haben, weil nur gering Energie da ist
  • keine Zeit mehr für Hobbies und Spontanität, weil die Erschöpfung und der Schmerz oft so gross ist
  • das Unverständnis der Freunde und der Familie

Trotzdessen alle Schmerzen und/ oder Erschöpfung haben, sind die Herausforderungen so individuell wie auch der Schmerz in seinen Symptomen.

Was sind denn Deine täglichen Herausforderung, wenn Dich der Schmerz oder die Müdigkeit einholt? 

Ich freu mich auf Dein Feedback.

Bald geht es weiter mit den Gefühlen hinter den Herzenswünschen. Stay tuned….

++++++Und wenn Dir das Thema am Herzen liegt, gibt es hier noch etwas ganz Besonderes für Dich.

4 Wochen lang kostenlos, geballte kraftvolle Unterstützung für mehr Lebensqualität. Die Anmeldungen haben begonnen: https://bit.ly/3rGHJcc ++++++++

Veröffentlicht von QiYinFusion

For more than 24 years, Rabea has been following her passion for studying the mind-body connections. Since 2009, she has been working as a certified CAM practitioner and teaching Qi Gong (since 2006) and Yoga (since 2015) worldwide in countries like Germany, Cambodia, Thailand, Taiwan, and Spain. She studied Yin Yoga with well-known teachers like Sarah Powers (USA), Paul Grilley (USA) and Bernie Clark (Canada) and has completed her 380 hours of certified teacher training courses. Rabea also has a background in Traditional Chinese Medicine and Japanese Acupuncture which she studied for 3 years during her training as a CAM Practitioner. She teaches, what she calls QiYinFusion, a combination of Yin Yoga, Qigong, mindful movement, deep breath work, somatic awareness and also includes approaches like Traditional Chinese Medicine, Polyvagal Theory, Gestalt therapy and Somatic Experiencing in her work as a teacher and therapist. Rabea deeply believes that through mindfulness movement, visualization, breathwork, and meditation - we can not only approach and activate the parasympathetic nervous system which plays a key role in healing and convalescence but also effectively stimulate the body’s subtle energy system (the meridians of the body), activate our muscles to build up new strength and stretch the body’s connective tissue to gain more physical flexibility and release physical tension, pain and old trauma. The intention of her work is to build self-awareness and resilience in her clients and students and to nurture and teach effective tools for self-regulation so that they can feel safe and at home in their bodies again.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: